Startseite
    das leben...
    gedichte
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/einherzschlagprominute

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Zeit steht still

Stellt euch die Zeit vor,
als als Strudel, als sichtbares, weiches Glas,
das an unserem Körper zerrt,
versucht ihn mitzureißen.
Weil die Zeit ja nie stehen bleibt.

Aber die Gedanken manchmal.
Und dann zerrt dieser wabernde Sog an
der Kleidung, am ganzen Körper.
Aberder Körper kommt nicht mit,
weil er sich nicht lösen kann und
bei den Gedankenbleiben muss.

Dann geht man eine Straße entlang
und fühlt das Ziehen und Zerren
das viel schneller läuft
als man selbst
und merkt: Es zehrt mich aus.
25.10.07 20:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung